Schwarze Partien

Schwarze Partie 2019

                                                                                                      
Die schwarze Partie oder die „Erlebnisbergwerkstour“ nach Merkers:
So oder ähnlich könnte diese alle 2 Jahre statt findende „schwarze Partie“ bezeichnet werden. Wie der Name schon sagt, ist das Ziel bei einer „schwarzen Partie“ zunächst unbekannt. Erst während der Reise wird die Katze aus dem Sack gelassen und das Reiseziel bekannt gegeben. Insgesamt begaben sich 29 AH - Männer auf diesen unbekannten Trip. Was wir erlebt haben wird nachfolgend in einigen Stichpunkten und Bildern erläutert.

 

Abfahrt am Kalbacher Stadtpfad, 09.15 Uhr:
Abfahrt mit dem Bus, Vorstellung des Busfahrers.
Bekanntgabe des Reisezieles und Verteilung der Reiseunterlagen durch die Organisatoren Dirk Müller und Norbert Sünder.
Bekanntgabe des Kostenplans für die Tour.
Frühstückspause in Unterbreitzbach/Philippsthal am Parkplatz der K&S
Ankunft in Merkers, Thüringen, Erlebnisbergwerk um 13.00 Uhr.

 

Besichtigung des Erlebnisbergwerks K&S Kali von 13.30 bis 16.30 Uhr:
Einweisung und Aufteilung der Gruppen.
Fahrt mit dem Grubenexpress 500m unter Tage.
Besteigung der speziellen gelben LKW´ s, Tieflader.
LKW Guide Tour unter Tage in die Highlights Museum, Schatzkammer, Großbunker für Musikveranstaltungen und Kristallgrotte in 800m unter Tage.
Gruppenbilder vor und im Bergwerk.
Busweiterfahrt in Richtung Gießen um 17.00 Uhr zum Abendessen.

 

Abendessen im Ritterkeller Badenburg in Friedelsheim bei Gießen, 19.00 bis 21.30 Uhr:
Ankunft an der mittelalterlichen Badenburg/Lahn mit Begutachtung der Kellergewölbe.
Gemeinsames Abendessen aller Teilnehmer mit ausgewählten Speisen aus dem Ritterkeller.
Getränkeauswahl nach Wahl und gemütliches Beisammen sein.
Diskussionen über Alltägliches. Alte Geschichten im Kellergewölbe.

 

Rückfahrt nach Kalbach, 21.30 Uhr:
Der Busfahrer brachte uns sicher nach Hause. Vielen Dank für die angenehme und sichere Fahrt.
Abschlussdiskussionen, Schlafeinlagen und letzte Getränke im Bus.
Ankunft in Kalbach um 22.30 Uhr. Die meisten gingen nach Hause.
Rollschoppen für ein paar „Unverwüstliche“ bei Kerstin No Limit in Kalbach.

 

Fazit:
Ein toller Ausflug. Insbesondere geht der Dank von uns allen an unseren AH - Obmann Dirk Müller und an unseren Manager Norbert Sünder, die den Ausflug wie immer vorbildlich organisierten.

 

Statistik:
Anfangs etwas bewölkt aber trocken, nachmittags teilweise sonnig. Temperaturen von 12°C bis zu 21°C. Unter Tage in 800m Tiefe teilweise 28C. Die Einkehrschwünge und die Veranstaltungsthemen waren gut betreut. Hoher Freizeitwert, keine Ausfälle oder Verletzungen.
Internet: www.erlebnisbergwerk.de, www.fuldanixe.de, www.badenburg.de, Erlebnisbergwerk Merkers und Ritterkeller Badenburg in Friedelsheim
Organisatoren:Dirk Müller und Norbert Sünder
29 Teilnehmer:
Peter Rosemann, Günter Stamm, Werner Gottschalk, Benito Costa-Rey, Norbert Sünder, Florian Schumm, Thomas Horneck, Ralf Hauert, Dieter Täubert, Thorsten und Dirk Müller, Markus Reul, Reinhold Pauls, Jörn Hoffmann, Peter Kroll, Eric Zscheich, Karl-Heinz Seib, Dieter Sauer, Rainer Danehl, Marcus Baumann, Jürgen Halfmann, Günther Poppelreuter, Andreas Pohling, Günter Stamm, Kai und Jörg Diehm, Darko Puskarevic, Samuel Gebrehiwot und Thomas Bank.
Thomas Bank