Hygiene Konzept

FCK entspricht den neuen Regelungen für Trainings- und Spielbetrieb gemäß den ab dem 01.08.2020 geltenden Regelungen bezgl. der allgemeinen Kontaktbeschränkungen des Landes Hessen sowie des HFV.

Hintergrund Pressemitteilung 31/20 vom 25.07.2020 des HFV

HFV regelt Einstieg in den Spielbetrieb

Nachdem das Hessische Ministerium des Innern und für Sport die Aufhebung der bisherigen Beschränkungen des Spiel- und Trainingsbetriebes ab dem 1. August 2020 in Hessen verkündete, hat der Hessische Fußball-Verband nun im Rahmen einer Vorstandssitzung am Samstag (25. Juli 2020) den Einstieg in die einzelnen Wettbewerbe geregelt.

Freundschafts- und Testspiele sind demnach in Hessen wieder ab dem 1. August 2020 möglich. Frühestmöglicher Austragungstermin für Spiele im Rahmen der Pokalwettbewerbe ist der 15. August 2020. Die Meisterschaftsrunden beginnen wie bisher geplant ab dem ersten Wochenende im September 2020. Voraussetzung für die Austragung von Spielen ist in allen Fällen, dass das HFV-Hygienekonzept – das in Kürze veröffentlicht wird – oder das eigene behördlich genehmigte Hygienekonzept der beteiligten Vereine Anwendung findet.

„Wir sind alle voller Vorfreude auf die neue Saison! Dennoch bleibt die beschlossene 14tägige Frist vom Testspiel- bis zum möglichen Pflichtspielstart bis Mitte August wichtig, auch um präventiv Verletzungen zu vermeiden. Wir haben heute einen Weg beschlossen, um sinnvoll schrittweise in den Spielbetrieb zurückzukehren“, erklärte Stefan Reuß, Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes.

Liebe Sportfreunde, ein weiter Entwicklungsschritt hin zu einem normalen Sportbetrieb ist hiermit getan. Wenn wir auch weiterhin mit Disziplin und gutem Menschenverstand an die Sache herangehen, dann werden wir alle wieder viel Freude am Fußball und am familiären Miteinander haben.

Mit besten sportlichen Grüßen

Eurer FCK Vorstandsteam

 

Anlage

FCK Hygienekonzept 4. Fassung vom 31.07.2020, gültig ab dem 01.08.2020.

FCK lehnt sich an das HFV Konzept an.

 

Corona Hygienekonzept des FC Kalbach 1948 e.V. (FCK)

– aktualisiert, Stand 31.07.2020 –

 

Weitere Lockerungen für den Sportbetrieb ab 1.8.2020

Die hessische Landesregierung hat mit Wirkung vom 1.8.2020 weitere Lockerungen für den Sportbetrieb beschlossen.

Für die Nutzung der städtischen Sportanlagen hat dies zur Folge, dass die Abstandsregelungen während des Sportbetriebs aufgehoben sind.

Damit ist der Trainings- und Wettkampfbetrieb für alle Sportarten ohne Einschränkungen der Personenzahl freigegeben.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die anderen bislang geltenden Hygiene – und Verhaltensregeln weiterhin fortbestehen. Dies gilt vor allem für Abstandsregeln im Eingangs-, sowie im Umkleide- und Duschbereich der Sportanlagen, sowie Abstandsregeln unter den Zuschauern und deren Anwesenheitsdokumentation.

Für die Teilnahme / Durchführung von Veranstaltungen und den Spielbetrieb gilt:

  • Die Empfehlungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene sind zu beachten.
  • Die Teilnehmerzahl (Achtung: inkl. Teams, Betreuer*innen, Schiedsrichter*innen, Ordnungsdienste, etc.!) darf 250 Personen nicht übersteigen.
  • Sollte eine höhere Teilnehmerzahl (> 250 Teilnehmende) angestrebt werden, muss ein Hygienekonzept beim Gesundheitsamt und Ordnungsamt der Stadt Frankfurt am Main (scv@stadt-frankfurt.de) vorgelegt und genehmigt werden. Die Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der Voraussetzungen ist für die Genehmigung Grundvoraussetzung.
  • Durch geeignete Maßnahmen, insbesondere durch Steuerung der Besucherzahlen, muss sichergestellt werden, dass der gebotene Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann, sofern keine geeigneten Trennvorrichtungen vorhanden sind.
  • Jeder Person sollen drei Quadratmeter zur Verfügung stehen.
  • In geschlossenen Räumen müssen Zuschauerplätze eingenommen werden und eine personalisierte Sitzplatzvergabe erfolgen, wobei aneinander liegende Sitzplätze nur von Personen eingenommen werden dürfen, denen der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum gestattet ist. Zu anderen Personen oder Gruppen ist der Abstand von 1.5 Metern zu wahren.
  • Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmenden müssen ausschließlich zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen vom Veranstalter erfasst werden. Diese haben die Daten für die Dauer eines Monats ab Beginn der Veranstaltung geschützt vor Einsichtnahme durch Dritte für die zuständigen Behörden vorzuhalten und auf Anforderung an diese zu übermitteln sowie unverzüglich nach Ablauf der Frist sicher und datenschutzkonform zu löschen oder zu vernichten. Die Bestimmungen der Art. 13, 15, 18 und 20 der Datenschutz-Grundverordnung zur Informationspflicht und zum Recht auf Auskunft zu personenbezogenen Daten finden keine Anwendung. Die Teilnehmenden sind über diese Beschränkungen zu informieren.
  • Maßnahmen zur Steuerung des Zutritts und der Vermeidung von Warteschlangen müssen getroffen und umgesetzt werden.
  • Aushänge zu den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen sind gut sichtbar anzubringen.

Die Einreichung eines eigenen FCK Hygienekonzepts entfällt, da der zuständige Sportfachverband, hier der Hessische Fußball-Verband, ein allgemein gültiges und genehmigtes Konzept erarbeitet hat, das diesem Dokument anbei liegt.

Vgl. Konzept des HFV vom 29.07.2020