Hochverdienter Heimsieg unserer 1. Mannschaft gegen Bensheim

Geschafft!!! Endlich der erste Saisondreier für unsere Verbandsliga Mannschaft von Trainer Salvatore Cirrincione. Nach einer sehr überzeugenden Leistung konnte man die 3 Punkte hochverdient in die eigene Tasche stecken und belohnt sich für den Aufwand der letzten Wochen. Glückwunsch an die Mannschaft und an Rückkehrer Flo Kister der mit zwei Treffern einen großen Anteil am Erfolg hatte. Hier folgt der Spielbericht von Main-Treffer.de. Viel Spaß beim Lesen.

FC Kalbach – FC 07 Bensheim 3:0 (1:0)

So langsam kommt die Kalbach-Maschinerie ins Rollen. Nach dem Pokalerfolg am Mittwoch beim FC Croatia (4:0) fuhr der FCK den ersten Saisondreier in der Liga ein. Dabei legten die Frankfurter los wie die Feuerwehr und hatten bereits in der ersten Minute die erste Gelegenheit. Zunächst war Florian Kister am Pfosten gescheitert und Stjepan Jurisic hob den Nachschuss über den Querbalken. Zwei Minuten später machte es Kister besser und vollendete einen Angriff, den Christopher Stein und Jurisic vorbereiteten, erfolgreich zur Führung ab. Kalbach war das spielbestimmende Team und hatte durch Stein (18.) die Möglichkeit nachzulegen, doch dessen Versuch ging knapp am Tor vorbei. Bensheim war nur nach ruhenden Bällen gefährlich. So konnte Bensheim-Routinier Elton Da Costa seine individuelle Klasse an den Tag legen (29./42.), konnte jedoch Daniel Soldevilla im Kalbach-Tor nicht überwinden. Auch nicht bei einem Heberversuch aus 20 Metern, der die Latte streifte – Halbzeit 1:0.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Südhessen aggressiver aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich, konnten sich aber keine zwingenden Chancen kreieren. So fiel in der 55. Minute durch Kister der beruhigende 2:0-Treffer für die Hausherren. Den Sack machte Stein in der 89. Minute nach Vorarbeit von dem kurz zuvor eingewechselten Georgios Nasios zu. „Super, wie sich der junge Mann ins Spiel eingefügt hat. Man merkt ihm nicht an, dass er letztes Jahr zwei Klassen tiefer gespielt hat“, lobte FCK-Coach Salvatore Cirrincione seinen Schützling. „Wir waren von Anfang an da und haben im Gegensatz zu den Vorwochen unsere Chancen eiskalt genutzt. Das 2:0 hat das Spiel beruhigt und wir haben den Ball gut laufen lassen. Heute hat alles gepasst. Wir sind in der Liga angekommen“, zog Cirrincione Bilanz.

„Wir sind nicht ins Spiel gekommen und hatten zu Beginn viele Missverständnisse in der Defensive. Wir konnten nicht die Aggressivität, die Kalbach hatte, an den Tag legen. Nach der Pause haben wir gut angefangen, doch nach dem 0:2 waren alle Bemühungen dahin. Am Ende hat Kalbach mehr für das Spiel getan und verdient gewonnen“, lautete das Fazit von Bensheims Co-Trainer Ricardo Bastias.

Tore: 1:0 und 2:0 Kister (3./55.), 3:0 Stein (89.)

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt.       Zuschauer: 100.

 

+++ STIMMEN ZUM SPIEL – FC Kalbach vs. SC Hanau 1960 1:2 (1:1) +++

+++ STIMMEN ZUM SPIEL FC Kalbach vs. SC Hanau 1960 1:2 (1:1) +++

In diesem neuen Teil werden wir wöchentlich Stimmen zum Spiel unserer 1. Mannschaft sammeln und euch präsentieren. Viel Spaß beim Lesen!

 

Salvatore Cirrincione (Trainer FC Kalbach): 

„Schade das wir uns nicht belohnt haben für das nicht perfekte aber anständige Spiel. Das einzige was wir uns vorwerfen müssen ist, zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr die uns die Gegentore gekostet. Auf unserer Seite haben wir leider 4 sehr gute Chancen liegengelassen. Am Ende darf man sich dann nicht beschweren, wenn man das Spiel dann verliert. Wir haben es taktisch so gemacht wie ich es mir vorgestellt habe. Das haben die Jungs sehr gut gemacht. Nur das Ergebnis war am Ende bitter in der 89. Minuten zu verlieren nachdem man 35 Minuten in unterzahl ebenbürtig war.“

Markus Hofmeier (Kapitän und Mittelfeldspieler FC Kalbach):

„Obwohl es das erste Spiel für beide Mannschaften war, gab es kein langes Abtasten. Wir hatten in den ersten 20 Minuten sehr gute Chancen die wir nicht in Tore umwandelteten. Nach einem langen Ball setze sich Deniz gut durch und steckte durch zu Wille der reinflsnkte auf Stein seinen Kopf. Danach war die Partie offen. Nach der Halbzeit haben wir meiner Meinung nach eine zu harte gelbe Karte an Kristian bekommen jedoch ist es bekanntlich im Fußball so wenn du dich dreimal drehst und die Zuschauer schreien rein, zeigt der Schiri schneller eine Karte. Somit mussten wir fast 40 Minuten in unterzahl spielen. Was wir echt gut gemacht haben. Fazit. Wir haben als Mannschaft alles gegeben, sehr gut dagegen gehalten. Wenn wir die Tore machen schießen wir Hanau ab. So ist es wie letztes Jahr das wir unglücklich 1:2 verlieren. So lang wir genauso eine Runde wie letztes Jahr spielen bin ich zufrieden.“ 

Kai Pulino (Mittelfeldspieler FC Kalbach):

„Trotz diverser Ausfälle von wichtigen Akteuren und der frühen Gelb-Roten Karte haben wir ein gutes Spiel gezeigt. Die Chancenverwertung müssen wir deutlich verbessern, denn dann hätten wir das Spiel ohne Probleme für uns entschieden. Vom Spielverlauf her wäre ein Remis gerecht gewesen. Wir müssen unter der Woche intensiv und konzentriert arbeiten und gestärkt zum Auswärtsspiel reisen, denn dort wartet mit dem nächsten Aufsteiger sicherlich ein harter Brocken.“

Erik Wille (Mittelfeldspieler FC Kalbach):

„Ich denke am Anfang war’s ziemlich ausgeglichen, wir hatten zwei bis drei gute Chancen. Der Gegner alledings auch. Dann haben wir das 1:0 gemacht, hätten es unbedingt bis zur Halbzeit halten müssen. Insgesamt fehlt uns natürlich noch viel, bis wir zufrieden sein können. Die nächsten 2-3 Spiele werden zeigen wo wir stehen. Da sind dann auch Siege Pflicht.“

Philipp Groda (Abwehrspieler FC Kalbach):

„Man muss sagen das wir kein gutes Spiel gemacht. Und obwohl wir nicht gut gespielt haben hatten wir ein klares Chancen plus und hätten mehr als ein Tor machen müssen. Allerdings muss man sagen, dass wir die Verletzung vom Erik und dazu noch die gelb-rote Karte nicht kompensieren konnten.​“

Daniel Soldevilla (Torhüter FC Kalbach):

„Sind gut ins Spiel gekommen. Haben uns Chancen raus gespielt aber nur 1 Tor gemacht. Chancen Verwertung war schlecht. haben dann durch ein indivduellen  Fehler das 1:1 gefangen. durch die Rote Karte war es dann schwer. das zweite Tor kurz vor ende wieder durch ein individuellen Fehler.​“

 

Danke an alle und viel Erfolg am kommenden Wochenende!!!