Letztes Heimspiel endet mit Remis

C Kalbach – Kickers Offenbach II 1:1 (1:0) – Unsere Verbandsliga Mannschaft erreichte im letzten Heimspiel der Saison ein 1:1 gegen die U23 der Kickers aus Offenbach. Damit ist die Mannschaft um Kapitän Markus Hofmeier seit nunmehr 6 Spielen ungeschlagen.

Im einzigen Remis des 33. Spieltags kamen der FC Kalbach und die Kickers Offenbach II nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Durch die Punkteteilung verdrängten die Frankfurter die TS Ober-Roden von Position sechs. Die Regionalliga-Reserve hingegen verbüßte einen Rang und rutschte auf den 14. Tabellenplatz zurück und ist am Samstag daheim gegen den FV Bad Vilbel zum Siegen verdammt, wenn der Klassenerhalt geschafft werden soll.

Auf dem Kalbacher Rasen waren die Hausherren im ersten Abschnitt torgefährlicher und gingen bereits nach acht Spielminuten durch Florian Kister in Führung. Faruk Cirak hatte eine Flanke geschlagen und Kister netzte gegen die Laufrichtung von OFC-Keeper Patrick Rühl ein. Der FCK verpasste in der Folgezeit nachzulegen. Die Gäste hatten zwei, drei gute Möglichkeiten über die Außen, waren im Abschluss jedoch nicht konsequent genug. So blieb es bei der knappen Kalbach-Führung zur Pause.

In der zweiten Halbzeit stellten die Offenbacher um, agierten offensiver und waren spielbestimmender. Die Frankfurter hatten zwar einige Kontermöglichkeiten, die brachten jedoch keinen Erfolg. So fiel zehn Minuten vor dem Ende der nicht unverdiente Ausgleichstreffer. Kay Michel hatte den Ball für FCK-Schlussmann Nicolas Läpple unhaltbar im linken Winkel untergebracht. Die Schlussoffensive der Gäste brachte nichts und die Begegnung endete 1:1-Unentschieden.

„OFC musste riskanter spielen und sie haben alles raus gehauen. Sie haben im zweiten Durchgang mehr investiert. Aufgrund der beiden Halbzeiten ist das Ergebnis aber  gerecht“, lautete das Fazit von Kalbachs Spielausschuss-Vorsitzenden Thiemo Ruthenberg.

Tore: 1:0 Kister (8.), 1:1 Michel (80.).

Schiedsrichter: Frank Naumann.          Zuschauer: 110.